Liebe Kinder und  Eltern    !    

+++  Zu unserem Bedauern müssen wir den traditionellen Besuch des Nikolaus am Samstag, 4. Dezember am bekannten Treffpunkt  " Stuff "  absagen  +++    

Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, durch diese Vorsichtsmaßnahme sehen wir Ihre Gesundheit geschützt.

Der Nikolaus und seine Helfer kommen aber am Samstag-Nachmittag zu den Kindern und bringen Ihnen eine Tüte vorbei.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 





HERZLICHES  DANKESCHÖN  AN  ALLE FLUT-HELFER

„Danke für die schnelle Hilfe  ! Danke für den tagelangen Einsatz !

Die vielen ehrenamtlichen und hauptberuflichen Helferinnen und Helfer haben sich engagiert und unermüdlich gegen das Hochwasser eingesetzt.  

Vielen Dank Allen die den Nachbarn geholfen haben, zugepackt wo es nötig war, für die Verpflegung der Helfer gesorgt haben und mit Material ausgeholfen haben.

Danke an die Helfer aus nah und fern die uns in Echternacherbrück geholfen haben.Danke der Bundeswehr, der DLRG, dem DRK, den Freiwilligen Feuerwehren, den THW Ortsgruppen, Strom-und Wasserversorgung und den Organisationen die im Hintergrund für Hilfe und Unterstützung gesorgt haben.

Es waren keine einfachen Tage die wir bestehen mussten - die gegenseitige Hilfe und Solidarität machen aber Mut diese Katastrophe zu mildern.

Gerhard Krämer, Ortsbürgermeister



 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wer für die Betroffenen der Flutkatastrophe in der Verbandsgemeinde Südeifel spenden möchte, kann dies über die Konten der Verbandsgemeinde tun:

Kreissparkasse Bitburg-Prüm
DE93 5865 0030 0004 0000 55
BIC: MALADE51BIT

Raiffeisenbank Irrel
DE58 5706 9727 0000 1022 93
BIC: GENODED1IRR

Volksbank Eifel
DE78 5866 0101 0000 2090 40
BIC: GENODED1BIT

Bitte als Verwendungszweck "Hochwasserhilfe Südeifel" (bei allg. Spenden, egal wo sie in der VG benötigt werden)
oder "Hochwasserhilfe Ortsgemeinde oder Stadt X" (wenn es zweckgebunden nur in einer bestimmten Gemeinde und bei den betroffenen Bürgern verwendet werden soll) eintragen!

Für die Betroffenen soll es Soforthilfen vom Land geben (Beantragung über den Eifelkreis) und vom Spendenkonto des Eifelkreises.
Zusätzlich werden aus dem Topf von Verbandsgemeinde/Ortsgemeinden und der Stadt Neuerburg besonders schwer betroffene Mitbürger unterstützt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Moritz Petry
Bürgermeister

 











Sofort-Hilfen Kreisverwaltung Bitburg-Prüm




Werte Freunde und Förderer der Liboriuskapelle am Ernzer Berg
Der Aussichtspunkt Liboriuskapelle wurde vom Naturpark Südeifel
ZV neu und vor allem behindertengerecht gestaltet. Deshalb sollte auch die Liboriuskapelle, die in vielen Bereichen Sanierung-  und renovierungsbedürftig ist, der Situation angepasst werden.
Die Liboriuskapelle wurde am 23. Juli (Liboriustag) 1680 geweiht. Die Kirche wurde bis zur Auflösung der Eremitenordens durch Joseph II von den Eremiten der Klause am Ernzer Berg betreut. Die französische Revolution führte dann zu einem Verfall der Kirche, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts nur noch als Ruine wahrnehmbar war.
Die in 1898 neu gegründete Ortsgruppe des Eifelvereins Bollendorf/Sektion Echternacherbrück machte es sich zur Aufgabe, in Zusammenarbeit mit dem Verschönerungsverein der Stadt Echternach eine neue Kirche zu errichten. Geplant wurde diese Maßnahme vom Luxemburger Staatsarchitekt Arend.
Im Jahre 1945 durch Kriegseiwirkungen zerstört, war es wiederum die neu belebte Ortsgruppe des Eifelvereins Echternacherbrück, unterstützt durch viele Echternacher Bürger, die die Liboriuskapelle in der heutigen Form errichtete. 
Im Jahre 1998 nahm die (neu belebte) Ortsgruppe des Eifelverein Echternacherbrück eine grundlegende Renovierung der Kapelle vor. Leider konnte jedoch der historische Fußboden zur damaligen Zeit aus Kostengründen nicht in der erforderlichen Form saniert werden. Nunmehr steht, neben der Renovierung, Sicherung und Wiederverwendung der historischen Fußbodenkacheln, die Beseitigung von Vandalismusschäden, Klempnerarbeiten und ein Neuanstrich des kleinen Glockenturms an.


Neben den vorgesehenen erheblichen Eigenleistungen fallen dennoch nach den Kostenermittlungen ca. 22.000 € an. Die Eifelvereins Ortsgruppe Echternacherbrück sieht sich außerstande dieGesamtsumme zu finanzieren.
Wir bitten deshalb alle diejenigen, die ein Interesse an der Liboriuskapelle haben und sich an der Renovierung beteiligen wollen um einen kleinen finanziellen Beitrag.
Sollten Sie sich an den Renovierungskosten beteiligen wollen, dürfen wir Sie bitten Ihre Spende auf folgendes Konto zu überweisen:
Eifelverein Echternacherbrück/Irrel     DE 57 5865 0030 0001 1579 24
Stichwort Liboriuskapelle

Für Ihre Bereitschaft, sich fnanziell mit einzubringen, dürfen wir
uns bereits zum jetzigen Zeitpunkt bedanken.
Eine Spendenbestätigung kann auf Wunsch ausgestellt werden.

 

Für die Ortsgruppe des Eifelvereins Echternacherbrück/Irrel
H.-M. Bröhl; Vorsitzender

Für die Gemeinde Echternacherbrück
G. Krämer; Ortsbürgermeister

 



O S T E R N   2021


Osterhasen unterwegs                 

Bei strahlendem Sonnenschein waren die Osterhasen am Sonntagnachmittag unterwegs. Zu Fuß und mit dem Fahrrad verteilten Sie Ostereier und Süßigkeiten in Echternacherbrück. Parallel mit den vielfältigen und originellen Osterdekorationen im Ort war es eine gelungene Aktion zu den Feiertagen. Den Osterhasen  !!!   und der Vereinsgemeinschaft  ( für Planung und Durchführung )  ein HERZLICHES DANKE







Originelle und fantasievolle Osterdekorationen im Ort




Liebe Kinder, Teenies und Erwachsene

Ostern wird in diesem Jahr wie 2020 sein: Ohne gemeinschaftliches Klappern und ohne Eierlauf.

Wie wir aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, kommen aber auch in diesem Jahr wieder Osterhasen nach Echternacherbrück. Als Figuren am Straßenrand und Osterhasen die am Oster-Sonntag in den Straßen unterwegs ! sind. Es wäre sehr schön wenn dann auch in privaten Vorgärten und Fenster Osterhasen zu bewundern sind.

Deshalb die Bitte an ALLE zu basteln, zu malen und die Osterhasen dann auch zu zeigen. Der Fantasie sind kein Grenzen gesetzt: aus Pappe ( wetterfest gemacht ), Holz und als Papierbild im Fenster. 

Natürlich sind auch Ostereier und Blumen gerne gesehen.

 







------------------------------------------------------------------------------

EUropa

braucht

SCHENGEN

keine

Binnengrenzen
















Viele kleine Schritte bewirken etwas Großes

 




























 


Ostern 2020

Auch in diesem Jahr wurde " unser " Dino vor Ostern von einem  Häschen besucht .... statt den 4 Häschen der vergangenen Jahre ( Bild im Bild ) war es - zeitgemäß - nur Eins, die anderen waren aber symbolisch dabei ....

vorbildlich: Mund-Nasen-Maske für Dino und Häschen ! ...                                                                             und wer genau hinschaut sieht auch den Hinweis-Pfeil .....


























mit Rechts-Klick Text vergrößern

 









Spieletreff: 1. Donnerstag in den Monaten  Oktober - April; 15:00 h